Skip to main content

HA 12 – Nothelferkapelle

Sie steht zwischen zwei alten Bäumen am nördlichen Ortsrand von Haintchen. Bereits im Jahre 1495 wird hier ein Heiligenstock und 1786 ein Heiligenhaus erwähnt. Der heutige Bau trägt über der Tür die Inschrift »RENO­VATUM ANNO 1811«. Er ist im Besitz der Familie Kremer und wurde von ihnen 1995 von Grund auf erneuert. Das Bild der 14 Nothelfer wurde wiederaufgearbeitet.

Die Neueinsegnung im Rahmen einer kleinen Feier erfolgte am 2. Dezember 1995 durch Pfarrer Walter Scholl.